Wirtschaftswissenschaften

Was kostet helfendes Verhalten, was kosten akute Krankheiten, Unfälle und Vergiftungen? Welches Einsparpotential verbirgt sich in der Ersten Hilfe – für den Einzelnen, die Unternehmen, die Gesellschaft?

Feldforschung ist nur ein Teil unseres Armamentariums.


Wir bedienen uns fast aller Arten von Forschungsinstrumenten. Querschnitt- und Längsschnitt-Untersuchungen, mit Fragebögen auf Papier oder online, in Telefoninterviews oder Beobachtung realer Situationen in der Feldforschung.

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsmethoden und warum wir die Beobachtung gestellter Notsituationen mit „versteckter Kamera“ nicht durchführen.

Forschungsmethoden

Was finden Sie hier?

Helfendes Verhalten

Umfassende sozialwissenschaftliche Betrachtung helfenden Verhaltens. Das Ziel der Forschung sind Antworten auf die Fragen: Warum helfen manchen Menschen in bestimmten Situationen oder im Allgemeinen und andere Menschen eben nicht? Aus den Ergebnissen wollen wir Lösungen entwickeln, die sich an die Lebenswirklichkeit der jeweiligen Zielgruppen anpassen und zu noch mehr Hilfe bei Notfällen führen.

Überblick über die Fachbereiche

Forschung - Studien

Hier finden Sie sämtliche Forschungsvorhaben der Deutschen Gesellschaft für Erste Hilfe, nicht nur aus dem sozialwissenschaftlichen Fachgebiet.

Forschung

Telefonbefragungen sind ein notwendiges Übel in der wissenschaftlichen Forschung


Befragungen mittels Telefonanrufen sind den meisten Menschen lästig. Dafür haben wir Verständnis und trotzdem kommen wir um diese Form der Kontaktaufnahme und Befragung nicht herum.

Wenn Sie einen Anruf erhalten (haben) von der Rufnummer +4989262714000, dann waren oder sind wir es. In der Regel kündigen wir einen Anruf auf Ihre Mobilfunknummer durch die Zusendung einer SMS (Short Message Service) an. Außerdem versuchen wir es höchstens zwei Mal und selbstverständlich respektieren wir die Wünsche der Angerufenen.

Telefonbefragungen

Woher haben die meine Nummer? Ich habe sie doch nur meinen engsten Kontaktpersonen gegeben…

Ganz einfach: Wir generieren eine Liste mit Zufallsnummern und verteilen diese nach einem speziellen Schlüssel über die Netzbetreiber, also die verschiedenen Netzkennziffern (z. B. 0171 für die Deutsche Telekom, 0172 für Vodafone und 0179 für Telefonica O2). Wir kaufen keine Nummern ein, wir „probieren“ vereinfacht gesagt, Nummern durch.

Wir versuchen es höchstens zwei Mal unter einer Nummer, danach geben wir Ruhe. Selbstverständlich können Sie Ihre Rufnummer auch auf unsere Sperrliste (dort finden Sie auch Hinweise zum Datenschutz) setzen lassen, dann werden Sie garantiert nicht von uns angerufen.

Sie haben die Möglichkeit, uns unter unserer Rufnummer +49 89 262714000 anzurufen. Dort erhalten Sie allgemeine Hinweise und Sie können sich beschweren (was hoffentlich nicht notwendig ist). Aufgrund der fehlenden Zuordnungsmöglichkeit Ihrer Rufnummer in unserer Datenbank (Anonymisierung) ist es nicht möglich, dass Sie uns anrufen und an der Befragung teilnehmen. Es ist immer notwendig, dass wir Sie – zufällig ausgewählt – anrufen.

Bereits an dieser Stelle möchten wir uns für Ihre Mithilfe bedanken und uns für eine eventuelle Störung entschuldigen. Wir rufen in der Regel nicht nach 20 Uhr und nicht vor 9 Uhr an, nutzen jedoch auch Wochenend- und Feiertage.